Geschichte

Die Gründung des Tennisvereines Inzing geht auf das Jahr 1977 zurück.

Die ersten Filzkugeln wurden aber schon etwas früher auf dem asphaltierten Bauhofareal hinterm Haus von Martin Brandstätter (einer der 6 Gründungsmitglieder) noch über einen Baumstamm geschossen, der etwas später durch ein von Adi Vent gesponsertes, richtiges Tennisnetz ersetzt wurde.

Die Linien für ein Einzelspielfeld wurden ebenso eigenhändig mit weißer Farbe aufgemalt.

Ab diesem Zeitpunkt war die Begeisterung für den weissen Sport wohl geweckt, wurde doch noch im Jahr 1978 ein erstes Turnier mit ca. 15 Teilnehmern ausgetragen, während die ersten beiden Greenset-Tennisplätze unterhalb des Fußballplatzes errichtet wurden.

Für die Errichtung der ersten beiden Tennisplätze inklusive einer Flutlichtanlage bürgten die 4 Gründungsmitglieder Franz Kirchmair, Josef Gruber, Ewald Puelacher und Martin Brandstätter mit ihrem privaten Vermögen, wodurch die Realisierung erst ermöglicht und die Sektion Tennis als Sportverein von der Sport Union Inzing aufgenommen wurde.

 

1979 fand die feierliche Einweihung der Plätze statt, 1980 wurden die ersten offiziellen Vereinsmeisterschaften ausgetragen.

Die Gründungsmitglieder:

  • Franz Kirchmair (erster Obmann des neu gegründeten Tennisvereines)

  • Sepp Lechner (löste Franz nach einem Jahr als Sektionsleiter ab) 

  • Martin Brandstätter (Mann der ersten Tennisstunden)

  • Josef Gruber

  • Ewald Puelacher

  • Peter Hafele

 

© 2023 by Soft Aesthetics. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook
  • Twitter Clean